Tag-Archiv für » Apple «

Musik in der ganzen Wohnung über AirPlay

Sonntag, 29. April 2012 13:31

Jeder Mac / iPhone / iPad Besitzer hat sich sicher schon einmal darüber Gedanken gemacht, wie er seine Musik überall in der Wohnung hören kann. Das größte Problem ist und bleibt dabei alles synchron zu halten. Auch schon die kleinste Abweichung hört sich grausam an.

In meinem Wohnzimmer nutze ich das AirPlay Plugin AirPlayer für meine Dreambox. Doch das funktioniert leider nur für Videos und nicht für Musik. Das danach erschiene neue AirPlay Plugin OpenAir hat die selben Einschränkungen. Wobei ich dieses auch einmal testen möchte.

Somit habe ich eine Apple Airport Express an mein Surround System angeschlossen, um hier Musik hören zu können. Dies funktioniert über LAN oder WLAN. Ich nutze hier WLAN, da ich leider nur einen LAN Anschluss im Wohnzimmer habe, und dieser von der Dreambox in Beschlag ist.

In der Küche steht mein altes iPad (1. Generation) als Radio (TuneIn Radio Pro), Wetterstation (Wetter+), und digitalem Bilderrahmen (My Frame, leider nicht mehr im AppStore verfügbar). Hier wäre ein AirPlay Client noch die ideale Ergänzung… Doch die Suche war nicht so einfach wie gedacht. Zuerst fand ich AirServer, welcher aber leider nur per Cydia also mit Jailbreak verfügbar ist. Da ich keines meiner iOS Geräte gejailbreaked habe, fiel diese Möglichkeit also erstmal aus. Dann ist mir die Air Speaker App aufgefallen. Für 79 Cent war es keine Überlegung – gleich getestet. Doch das Ergebnis war ernüchternd. Kein Multitasking, App funktioniert nur vertikal und das Schlimmste: im AirPlay Verbund läuft der Ton früher als an den anderen AirPlay Lautsprechern. Mal sehn ob mein Bug Report irgendwann eine Lösung bringt. Denn ansonsten gefällt mir die App wirklich gut.

Als einzige Lösung habe ich immer nur von der Software Airfoil gehört. Diese muss auf dem Server installiert werden, und kann dann auf alle AirPlay fähigen Lautsprecher und auf iOS Devices mit der Airfoil Speakers Touch App streamen. Bevor ich aber $ 25 für die Serversoftware ausgebe, wollte ich es erstmal mit der Testversion ausprobieren. Und es hat auf anhieb problemlos funktioniert! Doch dann habe ich etwas entdeckt! Die Airfoil Speakers Touch App kann für  € 2,39 zum AirPlay Client aufgerüstet werden (per In-App-Kauf)! Und diese funktioniert auch völlig problemlos! Alles was ich bei Air Speaker bemängelt habe, läuft hier ohne Probleme.

Klar hat man mit der Airfoil Vollversion noch weitere Features, doch diese brauche ich nicht wirklich.

Thema: AirPlay, Apple, iPad, iPhone | Kommentare (1) | Autor:

iPhone 4S

Samstag, 18. Februar 2012 14:16

Ja, auch ich habe es mir gegönnt! Lange hatte ich mit meinem geliebten iPhone 3GS ausgehalten. Doch jetzt ging es nicht mehr anders. Es war einfach zu langsam. Ende Dezember flatterte meine Apple Bestellung ein. Ein tolles Gerät.

Es ist mittlerweile mein 3. iPhone. Und ich trauere immer noch dem ersten nach. Es war meiner Meinung nach das schönste und stabilste der ganzen iPhone-Modelle in den letzten Jahren. Jedenfalls hatte ich ein besseres Gefühl, wenn ich es in der Hand hielt.

Dafür ist der Empfang mit dem Modell sensationell. Bisher hatte ich noch mit keinem Mobiltelefon in meiner ganzen Wohnung Empfang – das neue iPhone schafft es! Selbst telefonieren klingt hier besser als je zuvor. Und genau deshalb bin ich auch immer  noch mehr als zufrieden mit dem Gerät. Und habe den Kauf noch keine Sekunde bereut.

Anfängliche iCloud Probleme ließen sich in Verbindung mit dem Support schnell lösen. Hier mal ein Tipp für alle, die Probleme mit Einladungen und dem iCloud Kalender haben: Schaut mal nach, ob ihr weitere Apple ID Mailadressen als alternative Adresse zur iCloud ID eingetragen habt! (Geht unter appleid.apple.com) Falls ja – entfernt diese – und die Probleme sollten weg sein.

Thema: Apple, iCloud, iPhone | Kommentare (0) | Autor:

Kennt der Apple-Hype noch Grenzen?

Sonntag, 4. September 2011 18:17

In den letzten Wochen überschlagen sich die Berichte über neue Apple iPhones und iPads förmlich. Jeder möchte sich an den Spekulationen beteiligen. Jeder glaubt ganz genau zu wissen, womit Apple als nächstes die Menschheit beglückt.

Doch ist das denn noch normal? Hat die Konkurenz denn noch überhaupt eine realistische Chance, den Produkten etwas entgegen zu setzen?

Apple Produkte sind cool – aber sind sie das auch noch, wenn jeder eines hat?

Ich hatte das erste iPhone, das erste iPad, und bin bisher immer noch begeistert von den Geräten. Ich selbst kann mir das Leben ohne kaum noch vorstellen. Doch möchte ich mir auch keine Gesellschaft vorstellen, die komplett in einem Apple-Ökosystem zuhause ist.

Aber gibt es Alternativen? Die Auswahl zwischen iOS und Android klingt in etwa so wie zwischen Pest und Cholera. Windows 7 macht auf einem Tablet auch keinen Spaß. HP trägt das WebOS schon zu Grabe bevor es überhaupt laufen lernen konnte. Und was jetzt? Haben wir wirklich nur die Auswahl zwischen Google und Apple?

Ja, auch ich werde mit das iPhone 5 kaufen. Aber der Hype darum geht mir eindeutig zu weit. Wollten wir nicht ursprünglich einfach nur telefonieren?

Thema: Apple, iPad, iPhone | Kommentare (0) | Autor:

Apple Magic Trackpad

Samstag, 9. Oktober 2010 14:29

Nachdem ich von der Apple Magic Mouse so begeistert bin, war es schon fast Pflich das Magic Trackpad zu bestellen. Es ging nicht lange, und Apple lieferte. Nachdem die Software über die Softwareaktualisierung installiert war lief es völlig problemlos.

Doch was für einen Vorteil gegenüber der Maus hat es? Macht es das Arbeiten wirklich effektiver? Ich glaube nicht. Ich nutze immer noch Maus und Trackpad nebeneinander. So kann man öfters mal die Lage der Hand verändern und kann länger ermüdungsfrei und ohne Schmerzen im Arm arbeiten. Für mich also ein schönes Spielzeug – mehr aber auch nicht.

Thema: Apple | Kommentare (0) | Autor:

SSD: Intel X25-M G2 Postville

Dienstag, 27. Juli 2010 18:00

Schon so lange Zeit hatte ich es mir überlegt. Doch die Preise hatten mich bisher immer abgehalten. Und was passiert? Die Preise steigen anstatt zu fallen. Immer weiter sah ich mich von der Intel SSD entfernt.
Oder reichen vielleicht doch 80 GB? Aber ich habe so viel installiert. So viele Tools und Programme laufen auf meinem Mac Mini. Und die eingebaute Festplatte ist mit 90 GB belegt. Klar könnte man 10 GB frei schaufeln. Aber man will ja auch die nächsten Monate vielleicht mal wieder was neues installieren. Und das Gehühl zu wenig Speicherplatz zu haben kennt man bei den aktuellen Festplattenpreisen ja nicht mehr.
Doch dann ist mir ein Angebot ins Auge gesprungen: über eBay fand ich eine neue Intel X25-M G2 Postville 160 GB zum Preis von € 369,95 inklusive Versand. Da konnte ich nicht mehr wiederstehen. Da musste ich einfach schnell zuschlagen. Zwar ohne jegliches Zubehör – aber für meinen Mac Mini brauchte ich ja auch keines.

Nur 3 Tage später lag die SSD auch schon bei mir zu Hause.
Zuerst mit Carbon Copy Cloner die alte Festplatte auf die SSD geklont. 2 Stunden für 90 GB. Da war richtig Gedult gefragt…

Mit der Beschreibung von Macnotes war es auch ganz einfach die SSD in meinem Mac Mini einzubauen. Die Speichererweiterung hatte ich ja schon beim Kauf einbauen lassen. So war es für mich die Erste Operation am offenen Mac Mini Herz… 😉
So war nach knappen 3 Stunden Arbeit alles vorbei. Und ich hatte ein breites Grinsen im Gesicht. Mein Mac rennt jetzt schneller als je zuvor. Diese Investition hat sich wirklich gelohnt.

Thema: Apple, Intel, SSD | Kommentare (0) | Autor: