Kennt der Apple-Hype noch Grenzen?

In den letzten Wochen überschlagen sich die Berichte über neue Apple iPhones und iPads förmlich. Jeder möchte sich an den Spekulationen beteiligen. Jeder glaubt ganz genau zu wissen, womit Apple als nächstes die Menschheit beglückt.

Doch ist das denn noch normal? Hat die Konkurenz denn noch überhaupt eine realistische Chance, den Produkten etwas entgegen zu setzen?

Apple Produkte sind cool – aber sind sie das auch noch, wenn jeder eines hat?

Ich hatte das erste iPhone, das erste iPad, und bin bisher immer noch begeistert von den Geräten. Ich selbst kann mir das Leben ohne kaum noch vorstellen. Doch möchte ich mir auch keine Gesellschaft vorstellen, die komplett in einem Apple-Ökosystem zuhause ist.

Aber gibt es Alternativen? Die Auswahl zwischen iOS und Android klingt in etwa so wie zwischen Pest und Cholera. Windows 7 macht auf einem Tablet auch keinen Spaß. HP trägt das WebOS schon zu Grabe bevor es überhaupt laufen lernen konnte. Und was jetzt? Haben wir wirklich nur die Auswahl zwischen Google und Apple?

Ja, auch ich werde mit das iPhone 5 kaufen. Aber der Hype darum geht mir eindeutig zu weit. Wollten wir nicht ursprünglich einfach nur telefonieren?

Tags » , , , «

Autor:
Datum: Sonntag, 4. September 2011 18:17
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Apple, iPad, iPhone

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben

*